Marco/Jack, nun wird er verstanden!

erstellt am: 11.03.2014 | von: Claudia | Kategorie(n): Happy Stories, Happy Story 2013

Jack2Auch der bildhübsche Marco, der nun Jack heisst, ist ein ehemaliger Tötungskandidat von einer spanischen Insel. Jack war schon in „unserer“ Pension vor Ort einfach nur lieb und anschmiegsam, umso weniger konnten wir verstehen, dass er abgegeben wurde. Jack bekam durchaus Anfragen, aber irgendwie wollte nichts so recht passen..so zog er vorerst zu unserem Pflegefrauchen Jenny. Kaum angekommen, kündigte sich auch schon Besuch für ihn an, Familie P. nebst Punktebub Tony..Tony und Jack fanden sich vom ersten Augenblick an einfach nur toll und tobten fröhlich umher:) Trotz aller positiver Überraschung und Jack´s Blick aus seinen blauen Augen, wollte Familie P. noch mal ihre Entscheidung überdenken, was unsererseits sehr positiv aufgefasst wurde. Aber ganz kurze Zeit später schon, war die Entscheidung gefallen und Jack sollte sein neues Körbchen gefunden haben..man machte sich nochmals auf den weiten Weg und dieses mal saß auf dem Rückweg ein freudiger Jack mit im Auto! Nun ist einige Zeit vergangen und Jack geht es mit Kumpel Tony prima! Gemeinsam wird Unsinn angestellt, gemeinsam wird gebettelt:) und gemeinsam wird getobt!

Jack

Lieber Jack, Du musstest reichlich Umwege gehen, um in Dein Körbchen ziehen zu können, nun hast Du es gut! Wir wünschen Dir und Deiner Familie eine lange, gemeinsame Zeit miteinander!

Das Team von Notdalmatiner e.V.