Linus, mit großen Schritten in’s Glück!

erstellt am: 18.11.2014 | von: Claudia | Kategorie(n): Happy Stories, Happy Story 2014

imageUnser Linus kam zu Beginn des Jahres als gebrochener und völlig verzweifelter Bub zu unserer Siegrung, ihrem Sohn Markus und den vorhandenen Punktemädchen zur Pflege.. am Tag der Abholung am Transport brach es Siegrun bald das Herz, als sie sah, was für eine geschundene kleine Seele auf sie wartete. Linus hatte dermaßen Angst, dass er sich unter dem Auto verkriechen wollte und auch daheim bei Siegrun verzweifelt versuchte, hinter die Schränke zu kommen. Es sollte Tage dauern, bis er ein ganz klein wenig Vertrauen fassen konnte und zaghaft Kontakt zu den Hundemädchen aufnahm, die schon fast Therapiehunde für solche armen Wesen darstellen. Linus ging einen langen Weg, der immer wieder auch Rückschläge bereithielt, denn niemand von uns kennt seine Vorgeschichte, so hatten wir keinen Ansatzpunkt. Mehr als nur einmal kamen Anfragen für ihn, aber das zukünftige Zuhause musste wirklich sehr speziell sein und Erfahrung im Umgang mit so zerbrechlichen Seelen könnte nur von Vorteil sein. Wir hatten schon bald nicht mehr daran geglaubt, aber für Linus geschah das Wunder….eine so nette und liebevolle Anfrage schneite eines Tages herein und unsere Siegrun sagte,“wenn DIE Leute es nicht sind, dann ist es niemand“….das Ehepaar besitzt schon einen älteren Buben, auch er ist ein Tierschutzhund mit übler Vergangenheit und sieht aus, wie unser Linus in „groß“! Der Besuch wurde geplant und als Linus den Hundebuben sah, freute er sich und zeigte keinerlei Abneigung. Das Allergrößte aber war, dass er sich von seinem zukünftigen Herrimagechen ohne Probleme streicheln ließ, dies war bis dato nie möglich…Männer flößten ihm nur Furcht ein..so also hat Linus für sich entschieden, dass er gehen wird, denn auch ins Auto sprang er mal eben mit rein. Für unsere Siegrun war dies ein Tag voll Freude und aber auch voll großer Trauer…zu sehr war ihr der kleine Spatz an’s Herz gewachsen und sie war für Linus eine ganz besondere Wegbereiterin, was niemand von uns vergessen wird. Wir sind stolz, so ein Teammitglied zu haben, denn oftmals waren die Situationen mehr als kritisch. Nun aber hat Linus ein ganz wundervolles Zuhause gefunden und wir erlauben uns, eine Nachricht seiner Familie hier einzufügen:)
„Wir Bärbel und Markus möchten uns bei Euch von Notdalmatiner ganz herzlich bedanke und gleichzeitig Einiges über Linus berichten.
Man kann es Zufall nennen,aber für uns sollte alles so kommen wie es gekommen ist. Nachdem wir uns für einen Zweithund entschieden hatten, ging die Suche los. Da wir unseren Punto über die Dobermannnothilfe bekommen hatten, lag es nahe,dort nachzufragen, aber bei keinem der Hund sprang der Funke über, wie wir es von Punto kannten.
Wir wollten uns noch Zeit beim Suchen geben, dann aber fanden wir wie durch eine Fügung eure Internetseite und vor Allem Linus.
Am nächsten Wochenende gings auf nach Goldbach. Wir waren alle Drei mächtig aufgeregt, aber das legte sich sofort, da wir mit Siegrun und Markus zwei außergewöhnliche Menschen kennenlernen durften. Dabei wollen wir natürlich nicht die vier Hunde vergessen. Es passte einfach alles und so konnten wir eine Woche später Linus zu uns in den Westerwald nach Herdorf holen. Der einzige Wermuthstropfen war, dass Siegrun doch arg gelitten hat als wir mit Linus fuhren.
Der kleine Linus hat sich toll eingelebt und passt zu Punto (den großen Bruder) wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge.
Zwei Rüden die sich bestens verstehen. Die Angst vor Männern legt Linus nach und nach mehr ab und da in unserem Hundeschulen Kurs auch einige Männer sind,machen wir jedes Mal auch vertrauensbildende Übungen. Linus lernt sehr schnell und ist mit Augen, Nase und Ohren überall dabei. Siegrun hat hier tolle Vorarbeit geleistet.
Ich könnte noch so viel schreiben, wie Linus unser aber auch Puntos Leben bereichert…“

 

Lieber Linus, wir alle vom Notdalmatiner Team haben Dich kennengelernt und selten so ein Mäuschen wie Dich gesehen. Du hast bei Siegrun und Markus lernen dürfen, was ein Leben ohne Angst, aber mit Liebe bedeutet und dass es das auch für DICH gibt! Deine ersten Bilder, so voller Angst und Verzweiflung, die werden wir nie vergessen…nun aber hast Du Dein Zuhause gefunden und wir sind überglücklich darüber! So wünschen wir Dir noch ein ganz ganz langes und vor allen Dingen angstfreies Leben mit Punto und Deinen Menschen! An dieser Stelle möchten wir auch nochmals der Dobermann-Nothilfe e.V. für die Kooperation danken:)

Das Team von Notdalmatiner.de