Jimmy, der Stolz von Kamila und Andreas!

erstellt am: 27.12.2013 | von: Claudia | Kategorie(n): Happy Stories, Happy Story 2013

Jimmy und AndreasDer hübsche Jimmy wurde ebenfalls einst von seiner Familie in die Tötung gebracht, da man schlichtweg keine „Lust“ mehr auf ihn hatte. An Filarien erkrankt und völlig durcheinander, so kam er seinerzeit zu unserem Dani in die Pension auf der spanischen Insel. Lange Monate musste er ausharren, die Behandlung seiner Erkrankung war sehr langwierig…längst aber hatte Jimmy sein Zuhause sozusagen schon in der Tasche, denn Kamila und Andreas hatten sich sehr in ihn „verguckt“, obwohl er kein ganz so junger Hund mehr ist. Jimmy wurde sehnsüchtig erwartet und durfte alsbald sein Pflegekörbchen bei den beiden beziehen. Kamila und Andreas waren geradezu fasziniert von dem wunderschönen Buben und zwei Wochen später nun stand fest, Jimmy wird nicht mehr gehen müssen. Anfängliche Verständigungsschwierigkeiten mussten allerdings noch in den Griff bekommen werden, denn Jimmy war ein „gestandener“ Rüde, der nicht einfach alles so hinnahm, ein stures Punkteköpfchen eben. Mittlerweile ist Jimmy wahrhaftig  „angekommen“ und genießt sein Leben in vollen Zügen und wer seine neue Errungenschaft auf den Bildern betrachtet, der weiß, seine Menschen lieben ihn über alles…!

Lieber Jimmy, auch Du hattest großes Glück, denn für Dich hatte man ebenfalls Dein Ende vorgesehen…nun aber sollst Du noch ganz viele Jahre glücklich leben dürfen und wir freuen uns, Deinen Weg in einem sozialen Netzwerk immer ein wenig mit verfolgen zu dürfen..

Das Team von Notdalmatiner e.V.

Jimmy Dez1Jimmy glücklichJimmy Dezember