Jasper, the Nightflyer!

erstellt am: 31.08.2011 | von: Claudia | Kategorie(n): Happy Story 2011

Noch vor einigen Wochen befand sich Punkteprinz Jasper, vielleicht auch bekannt als „Domino“, in einer spanischen Auffangstation auf Mallorca. Victoria, die die private Station mit liebevollen Engagement und viel Herzblut betreibt, hatte Jasper vor Weihnachten aus einer Perrera ausgelöst und nun wartete der Bub schon über sieben Monate auf ein tolles Körbchen..offensichtlich wollte es das Schicksal so, denn eben dieses hat es sehr gut mir Jasper gemeint:)Hier in Deutschland starb vor einigen Wochen der Dalmatinerrüde Ramses bei unserer Melanie daheim. Ramses fand Anfang Januar als kranker und alter Bub ein Gnadenplätzchen bei Melanie und ihrer Familie und durfte noch einige Monate erfahren, wie schön das Leben in einer Familie sein kann. Der Punktejunge hatte aber auch auf Grund seines Wesens so einen bleibenden Eindruck bei allen hinterlassen, dass schnell klar wurde „ohne Dalmi geht es nicht“. So wandte sich Melanie trotz aller Trauer um Ramses an uns und bat uns, einen neuen Punkteschatz, der zu allen passt, für sie zu „suchen“. Die Wahl fiel auf „Domino“, denn er wartete schon soooo lange! Da der gepunktete Schelm natürlich schon ausreisefertig war, ging plötzlich alles ganz fix und unsere befreundete Tierschützerin Tina organisierte alles. Aus dem fernen Bad Harzberg machten sich Melanie mit Chris und der gesamten Familie auf den Weg, um Jasper um Mitternacht am Kölner Flughafen freudestrahlend in Empfang zu nehmen. Alles wurde fotografisch für die Ewigkeit dokumentiert, sogar die Ankunftszeit:) Wie immer ist man zu solchen Gelegheiten natürlich viel zu früh am Ort des Geschehens und so wurde die Zeit sinnvoll durch weiteres Fotografieren und Umherlaufen genutzt…

 Die Zeit des Wartens wollte und wollte nicht vergehen, alle waren nun schon müde und tranken becherweise Kaffee…endlich landetete die Maschine aus Palma! So viele Reisende kamen an, begüßten ihre Familie und wo blieb Jasper?? Da!! Ein lautes Gebelle und Höllenlärm, das musste er sein! So war es auch, das Tor ging auf und in der Box saß er…Jasper! Flugs wurde Jaspar „ausgepackt“ und es ging erst mal auf die Wiese, denn eine ganz lange Heimfahrt stand noch an!

 

 

Vielleicht hat Jasper gespürt, dass dies nun ab jetzt seine eigene Familie ist, er hat sich brav in´s Auto gelegt und die Reise nach Hause fast verschlafen. Am nächsten Morgen wurden die beiden Tibetterrier unter die Lupe genommen, für gut befunden und sein neues Zuhause genau inspiziert. Mit punktegleichem Charme wickelt er nun Melanie gewaltig um die gefleckte Pfote und hat sogar einen „Personal Trainer“, denn auch wenn man nun Prinz ist, muss man Manieren haben und das Hunde-Einmaleins beherrschen!

Jasper hält nun die ganze Familie auf Trab und wenn Ramses ab und an Zeit hat und von der Regenbogenbrücke hinab schaut, dann sieht er, dass er unvergessen ist und durch sein liebes Wesen einem weiteren Pünktchen in Not, den Weg in ein besseres Leben ebnen konnte…

Lieber Jasper, wir wünschen uns für Dich noch viele schöne Jahre mit Deiner Familie! Noch ganz oft soll es so leckeres Hähnchenfleisch geben, dass Du Deine Manieren vergisst:) und pass gut auf Deinen Dummy auf und verbummel ihn nicht zu oft…bei Chris möchten wir uns für die weite Tour ganz herzlich bedanken und wir wünschen ihm weiter Nerven aus Stahl, wenn Melanie „mal eben irgendwo hin fahren möchte“!!

Das Team von Notdalmatiner.de