Etienne fand sein Glück für´s Leben!

erstellt am: 28.12.2013 | von: Claudia | Kategorie(n): Happy Stories, Happy Story 2013

Etienne happyAls vor vielen Monaten ein Dalmibub aus einer französischen Tötung bei unserem Teammitglied Simone ankam, bot der arme Kerl nur ein Bild des Jammers. Simone, sonst eher immer sehr gefasst, hatte Tränen in den Augen…nur noch Haut und Knochen, zahlreiche Verletzungen und Brandnarben, die eindeutig von Zigaretten stammten, so stand der Bub verängstigt vor ihr. Sein Blick zeigte eine Traurigkeit, wie sie oft nur durch jahrelanges Leid entstehen kann. Fassungslos dachte Simone, dieser Bub wird sich nur sehr sehr langsam erholen, wenn überhaupt. Die konsultierte Tierärztin stellte soweit keine körperlichen Erkrankungen fest, aber Zeit, die würde er brauchen. Simone taufte den Buben auf den Namen „Etienne“ und gemeinsam mit Punktebub Pepper, bauten sie Etienne seelisch und körperlich wieder auf. Etienne erwies sich nach einer Phase der Erholung jedoch nicht als ganz so „einfacher“ Hund, denn er wollte nun seine „Simone“ nicht mehr teilen! Mittlerweile hatte Simone festgestellt, dass der Bub mit den samtweichen Schokoladenohren nahezu perfekt auf französische Kommandos hörte, somit hatte er sicher mal das Hunde-Einmal-Eins gelernt und es war an der Zeit, dass Eti sein eigenes Zuhause bekommen sollte. Etienne aber ist sicherlich nicht für jedermann der typische Dalmatiner und so griff Simone in die Trickkiste! Eine gute Stunde Fahrt entfernt, wohnt ihre Freundin Kim, die vor einigen Monaten ihren geliebten Dalmibuben im hohen Alter einschläfern lassen musste. Ihre Eltern und sie, dachten nicht im Traum daran, dass irgendwann ein Hund diesen Platz einnehmen könnte. Noch nicht…es war noch zu früh und der Verlust tat so weh…dennoch hinderte es Kim und ihre Mutter nicht daran, an einem Dalmatinertreffen von Züchtern teilzunehmen, an dem Simone Etienne und ihren Pepper, sowie Hündin Sugar in der „Fun-Klasse“ gemeldet hatte. Da Simone aber keine zwei Hunde in den Ring stellen konnte, drückte sie Kim den Franzosen in die Hand und das Eis brach:) Sie waren ein wunderschönes Paar und selbst die Züchter hatten teilweise noch nie eine so selten Farbgebung wie bei Etienne gesehen, der keine braunen und keine schwarzen Ohren hat, sondern im Sonnenlicht bläulich-braun schimmernd wie Samt…Etienne himmelte Kim förmlich an und nach einem Wochenende bei ihr stand fest, er hat seinen Platz endlich gefunden! Etienne zeigt sich in der Familie als vorbildlich erzogener und liebevoller Komiker, der Kim ganz oft zum Lachen bringt..wie oft er in seinem Übermut schon einen Salto geschlagen hat oder einfach vor Freude nicht mehr weiß, wo vorne und hinten ist…wir können es nicht mehr zählen! Jedenfalls sind Kim und Etienne ein absolutes Dream-Team und auch Kim´s Eltern möchten ihn nicht mehr missen!

Lieber Etienne, auch Du bist leider wieder ein Beispiel, wie grausam Menschen oftmals sind und wie sehr ihnen das Quälen hilfloser Tiere doch krankes Vergnügen bereitet! Wir sind so froh und glücklich, dass Du einen so starken Willen hast und Dich nicht aufgegeben hast, denn es hat sich gelohnt für Dich! Du, Kim und ihre Familie, Ihr alle sollt ein langes und glückliches Leben miteinander haben!

Das Team von Notdalmatiner e.V.

Etienne und KimEtienne stolz