Was sind Reisekrankheiten?

In den nachfolgenden Beiträgen möchten wir Ihnen einen Einblick in die vorkommenden „Reisekrankheiten“, deren Anzeichen, Übertragungswege und Behandlungsmöglichkeiten geben. Reisekrankheiten können in der Regel mittlerweile gut behandelt werden, dennoch müssen einige Dinge dabei in Betracht gezogen werden und wir möchten einen Beitrag zur Aufklärung leisten.

Unsere Hunde sind, wenn auf Grund der Herkunft erforderlich, auf verschiedene Reisekrankheiten (auch Mittelmeerkrankheiten genannt) getestet und werden bei positivem Befund entsprechend behandelt. Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass jeder Test einen „Jetzt-Zustand“ darstellt und der Mittelmeertest nach einigen Monaten hier in Deutschland wiederholt werden sollte, da es einige Erkrankungen gibt (z.B. Filarien), die erst in einem gewissen Zeitraum nach Ansteckung über das  Testverfahren angezeigt werden können. Bei einer können ggf. sogar mehr als nur einige Minate vergehen. Darüber muss sich jeder zukünftige Besitzer eines Auslandshundes im Klaren sein.
Reisekrankheiten werden nicht, wie häufig publiziert, nur über Auslandshunde massiv eingeschleppt, denn im Zeitalter der offenen Grenzen und der Mobilität, erreichen wir alle schnell und unkompliziert unser Urlaubsziel, von Nord nach Süd und umgekehrt! Reisen unsere Lieblinge dann mit, so müssen sie unbedingt eine entsprechende Prophylaxe erhalten, die mittlerweile auch in Deutschland wirklich notwendig ist. Zecken, Sandmücken und Einzeller kennen keine Grenzen und Länder, wohl aber günstige klimatische und umgebungsgeprägte Bedingung. Sandmücken beispielweise brauchen nur eine Jahresmitteltemperatur von 10 Grad, die sie in einigen Regionen in Deutschland schon vorfinden. Sie können im Zusammenspiel mehrerer Faktoren z.B. Überträger der Leishmaniose sein. Wir bemühen uns die nachfolgenden Info´s aktuell zu halten und beziehen verschieden Quellen mit ein. Auch verschiedene Erkrankungen, deren Ursprung Zeckenbisse oder Bakterien sind, werden hier einen Platz finden, auch wenn sie keine Reisekrankheiten darstellen!

Die Artikel befinden sich noch im Aufbau!