Nana, Zufall oder Schicksal?

Es war ein Tag im April 2010,  als wir die kleine Nana von Tierschützern aus Montenegro übernahmen. Nana lebte dort mutterseelenallein auf einer Müllkippe und wurde in ein Auffanglager gebracht. Der kleinen tauben Maus ging es wahrlich nicht gut, litt sie doch unter Babesien und der subkutanen Form von Dirofilarien...
erfahre mehr...

Bingo hält alle auf Trab!

Der hübsche Bingo kam im Hochsommer aus Polen zu den Notdalmatinern. Die Informationen über ihn waren dürftig, er wird aber sicherlich eine üble Vergangenheit gehabt haben.
erfahre mehr...

Aus Rubens wurde Turner!

Manchmal können die neuen Menschen im Leben des Schützlings viel besser beschreiben, wie das Leben mit dem neuen Familienmitglied so ist..darum schreiben wir hier nicht als Team die Geschichte für Rubens, sondern Sie lesen einen Auszug aus einem humorvollen Bericht! Rubens war der Dritte im Bunde der kleinen Sizilienwelpen!
erfahre mehr...

Aus Ronja Räubertochter wurde Faye!

Vor einigen Wochen suchten wir dringend liebevolle Körbchen für unsere Sizilien-Welpen Ronja, Rino und Rubens..
erfahre mehr...

Rino bringt die Herzen zum Schmelzen!

Der kleine Rino, der nun Pino heißt, ist der Erste von drei Geschwistern, der aus Sizilien bei seiner neuen Familie angekommen ist! Fiona hatte den kleinen Zwerg schon vor einigen Wochen auf unserer Homepage entdeckt und sogleich ihr Herz an ihn verloren!
erfahre mehr...

Diddi, was lange währt wird endlich gut!

Diddi wurde uns als Abgabehund gemeldet, der schon mehrfach sein Zuhause in seinem kurzem Leben verloren hat.
erfahre mehr...

Daisy, einmal Deutschland und zurück bitte!

So eine Geschichte geschieht sicherlich nicht alle Tage!
erfahre mehr...

Nelly erobert die Herzen im Sturm!

Die kleine Nelly, die vor kurzem noch pfötchenringend eine Pflegstelle gesucht hat, darf nun ganz in ihrem Pflegekörbchen bleiben!
erfahre mehr...

Wie aus Signore Vespucci Herr Schmitz wurde!

Mit "la dolce vita" hatte das Leben von Vespucci nicht das Geringste zu tun, eher mit l`inferno, der Hölle. Er saß Jahre in einem der berüchtigtsten Tierheime Roms, in Rieti...
erfahre mehr...

Der scheue Ginger fand sein Glück!

Als Ginger Mitte Juno in Düsseldorf aus dem Flugzeug kam, war er so derart verängstigt, dass er auf seiner Pflegestelle in Dortmund die ersten Tage nicht fressen wollte und nur mit großer Mühe und viel gutem Zureden Wasser getrunken hat. Ginger saß nur in einer Ecke, den Kopf zur Wand gedreht..
erfahre mehr...