1. Vorsitzende Claudia Nockemann

erstellt am: 05.08.2013 | von: Claudia | Kategorie(n): Das Team stellt sich vor

Claudia Nockemann (geb 1967)

Mein Mann Thomas und ich kennen uns seit 2001 und sind seit 2003 verheiratet. Wir leben mit unseren beiden
Dalmatinern Caspar und Luzi in einem kleinen Haus in Lüdenscheid, im Märkischen Kreis. Wir sind teilzeit- bzw. voll berufstätig, im Einzelhandel und in der Justiz. Hunde spielten im Leben von mir, Claudia, immer eine große Rolle, Thomas erster Hund war dann meine Bullimixhündin. Unsere Mecki lebte seit 1996 bei mir und es wäre undenkbar für mich gewesen, sie abzugeben. Somit mußte Thomas sich mit ihr anfreunden, ob er wollte oder nicht. Mecki verstarb im März 2006 an einem Leber-und Milztumor. Sofort war auch für Thomas klar, es geht nicht ohne Hund! Auf Grund vielfältiger Allergien, die Thomas hat, kam nur ein Hund mit kurzem Fell in Frage. Im Internet sahen wir damals auf der Website „Dalmatiner in Not“ die kleine Hündin Nelly. Nelly hatte schon eine feste Bewerberin, aber in der Pflegestelle lebte noch ein Rüde, unser Caspar. Caspar wurde damals vermittelt über den Verein „Dalmatiner in Not Österreich“ und war seit 6 Wochen auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Die Gedanken beim Anblick des imposanten Rüden hätten unterschiedlicher nicht sein können..Thomas dachte nur „mein Gott, nie wieder sehe ich etwas im Rückspiegel, wenn der Kerl im Auto sitzt!“ und ich fand den großen Buben, er hat eine Schulterhöhe von fast 66 cm, einfach toll. Nachdem wir auf Herz und Nieren geprüft wurden und Caspar sich von alleine entschieden hatte, mit uns zu kommen, zog er bei uns ein.
Ungefähr 6 Monate später habe ich mit der deutschen Pflegestelle dann erst ein mal lose im Tierschutz zusammen gearbeitet. Im November 2007 wollte es dann der Zufall, dass eine Meldung durch den Tierschutzverteiler ging, dass eine Dalmihündin aus Hessen dringend ein Zuhause sucht. Kurz gesagt, wir mussten aus privaten Gründen eben in diese Stadt und haben Caspar mitgenommen, um zu sehen, wie beide sich verstehen. So lebt nun seit 2007 auch unsere Luzi bei uns. Beide Punkte sind nun 7 bzw. 6,5 Jahre alt und halten uns auf Trab:) Nach Jahren aktiver Tierschutzarbeit in verantwortlicher Funktion, haben wir nun zusammen mit einigen Dalmatinerfreunden den Verein Notdalmatiner e.V. gegründet. Meine Tätigkeit hier im Verein umfasst die Webpräsenz, schriftliche Dinge erledigen, Kontakt zu den ausländischen und inländischen Tierschützern halten, Übernahmen vorbereiten usw..und ohne die anderen Teammitglieder wäre so vieles nicht möglich..

Wir möchten damit den Hunden helfen, denen kein glückliches, liebevolles
Zuhause beschieden ist.